Flöhe und Zecken

Flöhe und Zecken sind mehr als juckende Quälgeister

Welcher Hunde- oder Katzenhalter kennt und fürchtet sie nicht die kleinen Biester. Flöhe und Zecken führen zu heftigem Juckreiz und belästigen das Tier sichtbar. Teilweise wird sogar der Mensch selbst mit betroffen.

Floh- und Zeckenbefall hat nichts mit unzureichender Hygiene zu tun. Auch der bestens gepflegte Hund oder Katze wird sich diese Parasiten irgendwann einmal einfangen.

 

Flöhe:

Flöhe sind etwa 2-3 mm groß und haben einen seitlich abgeplatteten Körper mit 3 unterschiedlich langen Bein­paaren. Da sie sehr beweglich sind, wird man die Flöhe selbst nur schwer zu sehen.

Einfacher kann der Befall mit Flöhen festgestellt werden, indem man im Fell nach kleinen schwarzen Krümeln sucht, dem sogenannten "Flohkot".

Ein Trick hilft hier:

Man kämmt das Tier auf ein feuchtes Stück Papier oder Baumwolle aus. Der herausgebürstete Flohkot besteht zum größten Teil aus getrocknetem, unverdautem Blut und färbt die Unterlage rot.

 

Zecken:

Häufig werden die Zecken von einem Spaziergang mit nach Hause gebracht. Sie suchen sich meist eine Stelle, wo die Haut dünn ist. Dies ist vorwiegend am Kopf und in den Schenkelspalten der Fall. Die achtbeinigen etwa 2 bis 11 mm (vollgesogen) großen Tierchen sind auch im Fell gut zu erkennen. Meistens werden jedoch erst die vollgesogenen Weibchen entdeckt.

 

Überträger ernster Krankheiten

Flöhe und Zecken sind nicht nur juckende Quälgeister, sie können zu ernsten Krankheiten führen.

  • Flöhe sind der Überträger der häufigs­ten Bandwurmart (Dipyli­dium caninum) bei Hund und Katze.
  • Schon einzelne Flöhe können eine Flohstichallergie mit Hautentzündungen auslösen.
  • Das Blutsaugen der Flöhe kann bei starkem Befall zu einer Blut­armut der betroffenen Tiere führen.
  • Zecken übertragen gefährliche Krank­heiten wie Borreliose (Lyme Disease), Babesiose. Der Biss einer einzigen Zecke kann ausreichen, um die Krankheits­erreger auf den Wirt zu übertragen. Bei der Bekämpfung ist deshalb darauf zu achten, daß das verwendete Präparat auch Zecken sicher und schnell erfaßt.

 

 

Sprechzeiten

nach telefonischer Vereinbarung

Montag - Freitag

9:00 - 12:00 Uhr

 

Mo., Di., Do., Fr. 

15:00 - 18:00 Uhr

 

Samstag

10:00 - 12:00 Uhr

 

Kontakt

Tel. 07761-57798

Fax 07761-919650

 

NOTFALL AUSSERHALB DER SPRECHZEITEN:

Der Notdienst an Wochenenden und Feiertagen ist im LK Waldshut unter Kollegen geregelt. Nach Anruf der Praxisnr. 07761-57798 erfahren Sie die Nr. der diensthabenden Praxis.

Siehe auch "Notdienst" in der Menüleiste.

 

Unter der Woche bis 22:00 Uhr rufen Sie mein Mobiltelefon:

0160 917 73 225

In der Nacht ist für dringende Notfälle die Tierklinik Partners in Wehr

Tel. 07762-806280 zuständig.